Zum Inhalt springen

Beruflicher Werdegang

Seit 2011:

Freiberuflicher Coach, Trainer, Dozent und Berater

Seit 2016:

Personalentwickler (Potenzialförderung, Führungskräfteentwicklung)
(Landeshauptstadt München)

2008 - 2011:

Projektmanager und Global Project Coach
(ECT, Siemens Enterprise)

2002 – 2008:

Berater für Business Support Systeme
(Cablecom, Schweiz)

1996 – 2002:

Berater, Projekt-/Programmmanager, Bereichsleiter
(Sigos, Kenan Systems, Lucent, Danet Consult) 

1992 - 1995:

Service-Ingenieur mit langfristigen Einsätzen in
Iran, Indien, Ukraine, Bulgarien (Siemens)

Akademischer Hintergrund

2013 - 2016:

Psychologie (M.Sc.)
(FernUniversität Hagen)

2010 – 2013:

Psychologie (B.Sc.)
(FernUniversität Hagen)

1993 – 1997:

Wirtschaftswissenschaft (Dipl.-Wirt. Ing.)
(FernUniversität Hagen)

1988 – 1989:

Digital Systems (M.Sc.)
(Brunel University, England)

1985 – 1991:

Elektrotechnik (Dipl.-Ing.)
(Universität Stuttgart)

Weiterbildungen und Zertifikate

2018:

2018:

2018:

2016:

2015:

2012 – 2014:

Zertifizierter Trainer für do care! "Gesund Führen - sich und andere" nach Dr. Anne Katrin Matyssek

Zertifizierter Berater für DNLA Potenzialanalyse (Erfolgsprofil Soziale Kompetenz und Management) durch DNLA GmbH, Emsdetten

Kursleiterschulung "TK-MentalStrategien" bei KIT in Kooperation mit der Techniker Krankenkasse

Ausbildung zum SK-Moderator (Systemisches Konsensieren) bei K-Training, Tutzing

Train-the-Trainer Seminar Stressmanagement "Gelassen und sicher im Stress" bei Prof. Kaluza, Marburg

Coaching-Weiterbildung bei Dietz Training und Partner, Feldafing (Weiterbildung anerkannt vom DBVC)

2013: 

"Multimodale Stressbewältigung und Burnout-Prävention" bei der Deutschen Gesellschaft für Gesundheit und Prävention e.V.

2013: 

Heilpraktikererlaubnis für das Gebiet der Psychotherapie

2012 – 2013:

Neurofeedback-Ausbildung an der Akademie für Neurofeedback, Gronau

2011 – 2012:

Psychotherapie-Lehrgang am Bildungswerk für therapeutische Berufe, Remscheid

2009:

Zertifizierung als Projektmanager (Project Management Professional) durch Project Management Institute (PMI), USA

2004 – 2005:

 

Ausbildung in Reinkarnationstherapie am KENSHO-Institut, München

Persönlicher Hintergrund

Mit einem Ingenieurstudium und darin integrierten Auslandsaufenthalten erfüllte ich mir meinen Jugendtraum. Mit Begeisterung für Technik und Telekommunikation lebte und arbeitete ich in verschiedensten Ländern und bereiste als Ingenieur die Welt.

Um die wirtschaftlichen Zusammenhänge noch besser zu verstehen und um meinen nie endenden Wissensdurst sowie meine Neugier zu stillen, absolvierte ich ein wirtschaftswissenschaftliches Aufbaustudium. Ich übernahm zunehmend mehr Verantwortung, führte Personal und leitete Projekte. Ich lernte viel über Führungs- und Managementtechniken sowie über die Methodik des Projektmanagements und gab mein Wissen und meine Erfahrung an andere weiter.

Projektarbeit durchzieht mein Berufsleben wie ein roter Faden. Projektingenieur, Teilprojektmanager, Projektmanager, Programm-Manager, Multiprojektmanager, Berater und Coach für Projektmanager. Auf allen Ebenen war es spannend und herausfordernd, nie langweilig und selten reibungslos.

Was mir allerdings auf allen Ebenen auffiel, war, dass der wirkliche Engpass häufig weder die Technik noch die Methodik noch ökonomische Gesichtspunkte waren, sondern der Faktor Mensch. Dessen Berücksichtigung erschien mir trotz aller vordergründiger Betonung oft zu oberflächlich und zu rezeptartig. Ich traf Berater und Trainer, die vorgefertigte Ratschläge parat hatten, aber nie die wirklichen Sorgen und Nöte von Führungskräften und Projektmanagern erlebt und erlitten hatten.

Mich überraschten auch immer wieder offensichtliche Schwächen bei Führungskräften, wo Verbesserungen durchaus möglich gewesen wären, sich aber niemand dafür verantwortlich fühlte. Auch in meinem eigenen Verhalten als Führungskraft fand ich im Rückblick viel Verbesserungspotenzial. Das weckte mein vertieftes Interesse an Psychologie und hat mich nach über 20-jähriger Karriere in der Wirtschaft dieses Fach studieren, psychotherapeutische Weiterbildungen besuchen und eine Ausbildung zum Coach abschließen lassen.

Aus allen Kursen und Weiterbildungen habe ich die meiner Erfahrung nach wirkungsvollsten Elemente herausgegriffen, mit denen ich heute nachhaltige Veränderungen erzielen kann. Aus meiner persönlichen Erfahrung sowie aus zahlreichen Gesprächen weiß ich, wie sehr sich Führungskräfte einerseits unter Druck fühlen, keine Schwächen und Fehler zu offenbaren, andererseits aber auch mit ihrem ganzen Menschschein präsent sein möchten und sich wünschen, jenseits ihrer beruflichen Rolle mit einem Gegenüber auf Augenhöhe ihr Erleben und Verhalten zu reflektieren und einzelne Aspekte zielgerichtet zu bearbeiten. Die Frage nach dem Erhalt der eigenen Gesundheit und Leistungskraft scheint für viele ebenso ein wichtiges Thema zu sein wie der Sinn des eigenen Tuns.

Erfahren Sie mehr über meine Philosophie

 

 

To Top